imago images / Bernd König

Anadolu Efes Istanbul feiert klaren Sieg bei Alba Berlin

14.10.2020 10:23 Uhr

Anadolu Efes Istanbul hat am dritten Spieltag der Basketball-Euroleague den ersten Sieg gefeiert. Das türkische Spitzenteam setzte sich beim deutschen Meister Alba Berlin - trotz Corona vor 700 Zuschauern - klar mit 93:72 (53:35) durch. In der Tabelle belegt die Mannschaft aus der Bosporusmetropole nun den achten Platz, Alba bildet nach drei Niederlagen das Schlusslicht.

Die Berliner begannen sehr nervös und leisten sich vor allem im Angriff immer wieder Ballverluste. Anadolu nutzte die Schwäche des Gegners eiskalt aus und ging schnell deutlich in Führung. Zwar kam Alba mit der Zeit besser ins Spiel, die Gäste agierten aber insgesamt abgeklärter und bestraften jeden Fehler der Hausherren mit schnellen Tempogegenstößen. Zur Halbzeit führte Anadolu, bei denen der Deutsche Tibor Pleiß mit 23 Punkten der beste Werfer war, dann schon fast mit 20 Zählern.

Alba nach dem Seitenwechsel zeitweise auf Augenhöhe

Mit neuem Schwung, vor allem in der Offensive, begannen die Gastgeber das dritte Viertel, es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Zu Beginn des letzten Abschnitts verkürzte der Bundesligist auf zwölf Punkte (61:73). Doch gegen Ende des Spiels leistete sich Alba wieder zu viele Schwächephasen. So feierte Anadolu letztlich einen klaren Erfolg.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.