imago/Christian Ohde

Amri-Freund hatte mehrere Identitäten

23.2.2019 11:37 Uhr

Der nach Tunesien abgeschobene Freund des Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri, Bilal Ben Ammar, ließ sich unter verschiedenen Namen als Asylbewerber registrieren. Mit diesen Identitäten habe er zahlreiche Straftaten verübt.

Das geht aus dem Schreiben eines Beamten des Bundesinnenministeriums an eine Kollegin vom 16. Januar 2017 hervor, das der dpa vorliegt. Ben Ammar wurde im Februar 2017 nach Tunesien abgeschoben. Der Untersuchungsausschuss des Bundestages will ihn wahrscheinlich demnächst als Zeugen vernehmen. Ob dies in Berlin oder doch in Tunesien geschehen solle, ist noch nicht geklärt.

(be/dpa)