Altmaier mit großer Wirtschaftsdelegation in der Türkei

25.10.2018 10:51 Uhr

Istanbul/Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier ist am Morgen zu einer zweitägigen Reise in die Türkei aufgebrochen.

Der CDU-Politiker wird von einer großen Wirtschaftsdelegation begleitet - unter anderem von Eon, Metro, BASF, EWE, Enercon, Steag und Thyssenkrupp Marine Systems. Auf dem Programm Altmaiers bis Freitag stehen Treffen mit Finanzminister Berat Albayrak sowie den Ministern für Handel, Energie und Industrie. Es geht daneben um eine engere deutsch-türkische Zusammenarbeit beim Thema Energie.

Geplant sind auch Treffen mit Vertretern der türkischen Zivilgesellschaft sowie Vertretern der deutschen politischen Stiftungen. Die bilateralen Beziehungen waren lange schwer angespannt, nun sollen sie sich normalisieren. Für die Türkei, deren Wirtschaft in der Krise steckt, ist der Besuch Altmaiers enorm wichtig. Deutsche Wirtschaftsvertreter forderten aber, die Türkei müsse bei Rechtssicherheit, Investorenschutz und der Unabhängigkeit der türkischen Zentralbank das Vertrauen der Investoren wieder stärken.

(DPA)