dpa

Althaus verliert Weltcup-Führung an Norwegerin Lundby

27.1.2019 15:53 Uhr

Skispringerin Katharina Althaus hat das Gelbe Trikot der Gesamtführenden an ihre Rivalin Maren Lundby verloren.

Die Norwegerin gewann beide Wettbewerbe im rumänischen Rasnov und zog damit an Althaus, die nach Rang zwei am Samstag diesmal Fünfte wurde, vorbei. Den DSV-Frauen gelang dafür einmal mehr ein starkes Teamergebnis: Sotschi-Olympiasiegerin Carina Vogt wurde nach Sprüngen auf 94 und 94 Meter Zweite, Juliane Seyfarth (95 und 90 Meter) komplettierte das Podest. Hinter dem deutschen Top-Trio schaffte es auch Ramona Straub als Achte noch unter die besten Zehn.

"Ich bin sehr glücklich über einen weiteren Sieg. Meine Sprünge sind sehr stabil momentan, das hat vorher gefehlt", sagte Lundby. Die 22 Jahre Oberstdorferin Althaus, die sehr stark in den Winter gestartet war, wird ab dem kommenden Wochenende in Hinzenbach die erste Jägerin sein. In der Nationenwertung sind die DSV-Frauen quasi nicht mehr einzuholen.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.