imago/Reporters

Alstom: Bahn-Fusionspläne mit Siemens aufgegeben

6.2.2019 14:05 Uhr

Die EU-Kommission hatte bereits den Zusammenschluss der Alstom-Gruppe mit Siemens hinsichtlich der Bahnsparte untersagt. Jetzt gibt das französische Unternehmen seine Fusionspläne endgültig auf.

"Die Fusion wird nicht fortgesetzt", erklärte Alstom am Mittwoch. Die Entscheidung der EU-Kommission sei ein "klarer Rückschlag für die Industrie in Europa", kritisierte das französische Unternehmen. Die Brüsseler Behörde hatte den Zusammenschluss untersagt, da er dem Wettbewerb schade.

Der Chef der französischen Staatsbahn SNCF, Guillaume Pepy, sagte der Nachrichtenagentur AFP, es sei "eine traurige Nachricht, dass man keinen europäischen Champion von weltweiter Größe schaffen kann". Der kanadische Zugbauer Bombardier zeigte sich dagegen erfreut über das Veto aus Brüssel.

(sis/afp)