Hürriyet

Albayrak: Türkei und USA streben bilaterales Handelsvolumen von 100 Milliarden Dollar an

10.9.2019 14:37 Uhr

Wie der türkische Finanzminister Berat Albayrak bei einem Treffen mit dem US-Handelsminister Wilbur Ross in Ankara verkündete, wolle man in der Zukunft ein bilaterales Handelsvolumen von 100 Milliarden Dollar erreichen.

Albayrak und Ross kamen zusammen, um über die Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen den USA und der Türkei zu konferieren. Nach dem Treffen twitterte Albayrak: "Wir haben wieder die Bedeutung von einem Handelsvolumenziel von 100 Milliarden Dollar unterstrichen".

Seit Freitag in der Türkei

Der US-Handelsminister Wilbur Ross kam am Freitag in der Türkei an und hatte ein äußerst volles Programm. Unter anderem traf er sich mit verschiedenen türkischen Wirtschaftsverbänden im wirtschaftlichen Zentrum der Türkei, Istanbul. Auf seinem Terminplan standen unter anderem Treffen mit dem Verband türkischer Industrieller und Geschäftsleute TÜSIAD (türk Sanayicileri ve Isadamlari Dernegi).

Für den heutigen Dienstag steht zudem ein Treffen mit der türkischen Handelsministerin Ruhsar Pekcan auf dem Programm.

Hohes Ziel

Mit den 100 Milliarden Dollar Handelsvolumen hat man sich hohe Ziele gesteckt. Im vergangenen Jahr lag das Handelsvolumen laut des türkischen Statistikamtes TÜIK bei rund 20,6 Milliarden, rund 8,3 Milliarden Dollar in türkischen Exporten eingeschlossen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.