dpa

Alario gegen Atletico nur auf der Bank

6.11.2019 20:21 Uhr

Der bisherige Umlauf in der Champions League von Bayer 04 Leverkusen wird den Offiziellen keine sonderliche Freude bereiten. Im Spiel gegen den spanischen Vertreter Atletico Madrid steht der Werksklub punktelos mit dem Rücken zu Wand. Da überrascht es dann doch, wenn man sich Aufstellung anschaut und sieht, dass der Sturmpartner von Lionel Messi in der Nationalelf Argentiniens auf der Bank sitzt.

Das noch punktlose Bayer Leverkusen beginnt im vierten Gruppenspiel der Fußball-Champions-League gegen Atlético Madrid überraschend ohne Mittelstürmer Lucas Alario. Der Argentinier, der auch nach der Rückkehr von Superstar Lionel Messi wieder für seine Nationalmannschaft nominiert ist, hatte zuvor in sieben der neun vorherigen Pflichtspiele in der Startelf gestanden und fünf Scorerpunkte erzielt. Für ihn kommt Nationalspieler Nadiem Amiri in die Startelf, Kevin Volland rückt vom linken Flügel wieder in die Sturmspitze.

Im Falle einer weiteren Niederlage wäre Bayer, das auch noch kein Tor selbst erzielt hat, bereits nach dem vierten von sechs Spielen sicher aus der Königsklasse ausgeschieden.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.