Imago/Deutzmann

Akku explodiert: Mann erleidet schwere Verbrennungen

21.12.2018 14:53 Uhr

Durch eine Verkettung unglücklicher Umstände hat ein Mann aus Bayern schwere Verbrennungen erlitten. Wie die Polizei mitteilte, explodierte dem 32-Jährigen ein Akku für seine E-Zigaretten in der Hosentasche während er im oberpfälzischen Amberg mit seinem Auto aus einer Tiefgarage fuhr.

Durch die Explosion gerieten die Hose und die Jacke des Fahrers in Brand. Schnell weitete sich das Feuer auf den Gurt und den Fahrersitz aus.

In ein parkendes Auto gefahren

In der Folge verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen; in Schrittgeschwindigkeit fuhr er in ein geparktes Auto. Ihm gelang schließlich mit Hilfe seiner Beifahrerin, das Feuer zu löschen. Der Mann erlitt schwere Verbrennungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

(bl/dpa)