dpa

AfD mit Bürgermeister gegen Ramelow

3.2.2020 22:06 Uhr

Nach eigenen Angaben hat die AfD in Thüringen den Sundhausener Bürgermeister Christoph Kindervater als Kandidaten für die Wahl des Ministerpräsidenten aufgestellt. Kindervater trete bereits ab dem ersten Wahlgang an, sagte nach Ablauf der Frist für das Einreichen von Wahlvorschlägen der Thüringer AfD-Landessprecher Stefan Möller am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

Der Thüringer Landtag konnte den Eingang der Bewerbung zunächst nicht bestätigen, weil dazu noch Besprechungen liefen, wie ein Sprecher sagte.

Mit Schreiben sich selbst ins Spiel gemacht

Kindervater hatte sich bereits am Wochenende mit einem Schreiben an CDU, FDP und AfD selbst ins Spiel gebracht. Er gehört nach eigenen Angaben keiner Partei an, bezeichnete sich aber als Unterstützer der Werteunion - einer Gruppe sehr konservativer CDU-Mitglieder.

In Thüringen soll am Mittwoch ein neuer Ministerpräsident gewählt werden. Der bisherige Amtsinhaber Bodo Ramelow (Linke) stellt sich zur Wiederwahl. Mit seinem angepeilten rot-rot-grünen Bündnis hat Ramelow aber keine Mehrheit im Parlament. Im dritten Wahlgang könnte der 63-Jährige aber auch mit relativer Mehrheit gewählt werden.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.