DHA

Adana: Polizei beschlagnahmt 89.000 ungeprüfte Atemschutzmasken

2.4.2020 18:51 Uhr

Die Polizei in Adana hat bei einer Razzia drei illegal eingerichtete Produktionsstätten von Atemschutzmasken, Handschuhen und Schutzanzügen durchsucht und dabei insgesamt 89.000 Atemschutzmasken ohne benötigte Filter sichergestellt.

Die beschlagnahmten Waren haben einen Marktwert von 330.000 Lira (ca. 44.500 Euro). Die Sicherheitsbehörden in Adana leiteten gemeinsam mit der Abteilung gegen Schmuggel und organisiertes Verbrechen die Razzien in drei illegalen Produktionsstätten in Kellerräumen der Stadtteile Seyhan und Yüregir. Bei den Durchsuchungen fand die Polizei 89.050 Atemschutzmasken und sechs Nähmaschinen. Die Masken wurden beschlagnahmt. Wie sich herausstellte handelt es sich um nicht zum Schutz geeignete Modelle, die aus billigem Stoff hergestellt wurden.

Behörden gehen verstärkt gegen Krisen-Profiteure vor

Die Köpfe hinter den Produktionsstätten planten, die Masken möglichst bald in den Umlauf zu bringen. Drei Verdächtige wurden vorläufig festgenommen, die Ermittlungen dauern an.

Die türkische Regierung geht momentan verstärkt gegen die illegale Produktion von minderwertigen Masken und anderen Schutzmaterialien vor. Im März wurden über 160 Personen in 30 Provinzen festgenommen, die illegale Produktionen durchführten oder die Krise zum Anlass nahmen, ihre Preise um ein Vielfaches zu erhöhen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.