Symbolbild: imago images/ZUMA Press

Acht Tote bei Erdrutsch im Kongo

12.12.2019 12:19 Uhr

Im Ost-Kongo sind mindestens acht Menschen bei einem Erdrutsch ums Leben gekommen. Dieser sei in der Nacht zum Donnerstag von schweren Regen in der Stadt Bukavu ausgelöst worden, sagte Bürgermeister Bilubi Ulengabo. Etliche auf Hängen gebaute Häuser seien beschädigt worden.

Es werde noch nach Überlebenden gesucht, die Zahl der Toten könne weiter steigen. In Ostafrika und weiteren Regionen regnet es seit Monaten ungewöhnlich viel. Bislang sind laut UN-Nothilfebüro (Ocha) mehr als 2,8 Millionen Menschen von Regen und Überschwemmungen betroffen.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.