Hürriyet

Acht paradiesische Ecken in der Türkei, die auf Bekanntheit warten

4.1.2021 20:20 Uhr

In der Türkei gibt es viele Orte zu besichtigen, aber einige unter ihnen sind trotz ihrer Schönheit noch unbekannt. Hier sind acht himmlische Ecken des Landes, von denen nur wenige Menschen Bescheid wissen.

Taskale

Taskale ist eine heimische Stadt in Karaman. Neben der historischen Siedlung der Region befinden sich in der Stadt auch die touristische Icesu-Höhle, die Manazan-Höhlen und die aus Stein geschnitzten Getreidelager, die besonders sehenswert sind

Karaburun

Karaburun ist unter den Einheimischen bekannt als eine der ägäischen Schönheiten. Da es im Bezirk nur sehr wenige Buchten sowie Einrichtungen gibt, wird dieser Ort von wenigen überflutet. Abgesehen von der Ruhe von Karaburun ist es ein großartiger Ort für Angler und Geschichte-Interessenten.

Kapikiri

Kapikiri ist ein kleines süßes Dörfchen am Rande des schönen Bafa-Sees, 40 Minuten von Bodrum entfernt. Wenn Sie sich für Geschichte und Archäologie interessieren, werden Ihnen bestimmt die hellenistischen und byzantinischen Ruinen in Kapikiri gefallen. Dieser Ort eignet sich zudem großartig für Fotografie-Enthusiasten.

Akpinar

Akpinar im Stadtteil Egirdir in Isparta bietet einen herrlichen Panoramablick auf den gleichnamigen See, der einer der saubersten Seen Europas ist. Die Region ist neben Erkundungsreisen die perfekte Umgebung für Tee-Pausen und Wanderungen in der frischen Luft.

Güzelcamli

Güzelcamli, eine alte ionische Stadt in Kusadasi, zeichnet sich durch ihre besondere Geschichte aus. Die Stadt, die über mehrere Jahre hinweg viele Menschen - von den Griechen bis zu den Persern - beherbergte, hat einen fruchtbaren Boden und ist reich an Vegetation, da es zwischen der Halbinsel Dilek und dem Samsun-Gebirge liegt. Unbedingt sollte man hier den Nationalpark Güzelcamli besichtigt haben.

Adala

Adala in Manisa ist ein Kleinstadt geschmückt mit wunderschönen Naturwundern. Für Thermal- und Spa-Liebhaber sollte dies eine der wichtigsten Adressen sein. Zudem macht die Kleinstadt auch mit ihrer jahrtausendealten Geschichte und geografischen Struktur auf sich aufmerksam.

Birgi

Birgi, neun Kilometer von Ödemis entfernt und in den Hängen von Bozdaglar versteckt, ist eines der charmanten Dörfer der Ägäis mit seinen jahrhundertealten Bäumen und hölzernen Häusern. Das Dorf wird insbesondere geschätzt für die sehenswerte Ulu-Moschee. Dieser Ort ist ideal für diejenigen, die den Spuren des Osmanischen Reiches folgen wollen.

Bogatepe

Bogatepe liegt etwa 45 Kilometer von Kars entfernt und ist ein Bergdorf auf einer Höhe von 2300 Metern. Das Dorf, in dem nur 30 bis 40 Haushalte leben, ist im Sommer und Winter gesegnet mit authentischen Landschaften. Es ist eine tolle Nachbarschaft, um dem stressigen Stadtleben zu entfliehen und unter sich zu bleiben.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.