Symbolbild: epa/Angel Hernandez

Acht Kriminelle erschossen

6.9.2019 12:47 Uhr

Nach eigenen Angaben hat die mexikanische Polizei nahe der Grenze zu den USA acht mutmaßliche Mitglieder einer kriminellen Bande erschossen. Die Beamten seien am Donnerstag in der Grenzstadt Nuevo Laredo angegriffen worden, teilte die Polizei mit. Daraufhin sei es zu einer Schießerei gekommen.

Medienberichten zufolge gehörten die Toten dem sogenannten Nordost-Kartell an und trugen Armeeuniformen.

Mexiko hat Probleme mit Gewalt

Mexiko hat seit Jahren ein großes Problem mit Gewaltkriminalität. Die Taten gehen zu einem großen Teil auf das Konto von Banden, die in Drogenhandel, Entführung und Erpressung verwickelt sind. Im vergangenen Jahr gab es in dem lateinamerikanischen Land einen Höchststand von fast 36 000 Morden. Zudem gelten rund 40 000 Menschen als verschwunden.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.