imago images / YAY Images

Abwechslungsreicher Urlaub an der Ägäis

5.8.2020 22:02 Uhr

Die türkische Ägäis lockt Reisende aus aller Welt mit sauberen Stränden, faszinierenden antiken Stätten, einem reizvollen Hinterland und köstlichen Spezialitäten. Hier sind die top Aktivitäten der Region.

Segeltörn

Drei Schiffe an einer friedlichen Bucht von Gökova (Bild: imago images/ Westend61)

Entlang der zerklüfteten Küste der Ägäis liegen ein paar der romantischsten Buchten der Türkei. Sie sind ideal, nicht nur zum Schwimmen, sondern auch zum Schnorcheln und Tauchen. Am besten erkundet man sie auf einem Ausflug mit dem Segelboot oder einem traditionellen Gullet. Besonders schön ist ein Trip in die Bucht von Gökova.

Paragliding

Paragliding um den Babadag in Bodrum (Bild: imago images/ Panthermedia)

Sowohl in Bodrum als auch in Fethiye ist Paragliding möglich. Erfahrene Piloten zeigen Mutigen die Ägäis von oben. Beim Bodrumflug startet man vom sogenannten Paragliding-Hügel. Der Gleitflug über Fethiye ist etwas für noch Unerschrockenere, denn hier geht es auf dem 2.000 Meter hohen Berg Babadag los. Gelandet wird jeweils am Strand.

Windsurfen

Die in der Nähe von Cesme gelegene Kleinstadt Alacati ist bei Urlaubern beliebt, die in erster Linie eine entspannte Zeit fernab des Touristenrummels verbringen möchten. Doch Alicati behauptet von sich auch, die türkische Hauptstadt des Windsurfens zu sein. Nicht ohne Grund natürlich. Die Windbedingungen in der Bucht sind schlichtweg optimal.

Weinverkostung

Im verschlafenen Örtchen Urla spürt man kaum etwas vom Tourismus. Es liegt inmitten von Weinbergen. Auf umweltbewusste Weise werden dort ein paar der besten Weine der Türkei hergestellt. Sie sind leicht und fruchtig und harmonieren gut mit vielen Spezialitäten der Region. Auf einer Weintour können sie probiert werden.

Brunch

Bier, leckeres Essen und ein himmlischer Ausblick - Was will man noch mehr? (Bild: imago images/ YAY images)

Eine Tour durch das Dorf Sirince beginnt man am besten mit einem ausgedehnten Frühstück in einem der vielen Cafés, um lokale Spezialitäten kennenzulernen. Dazu bestellt man am besten eine Tasse türkischen Tee oder, noch besser, türkischen Kaffee, der hier auf die vermeintlich ursprüngliche Weise in heißem Sand zubereitet wird.

Altstadtbummel

Strahlender Hafen in Ayvalik bei Nacht (Bild: imago images/ imagebroker)

Ayvalik ist bekannt für die neo-klassizistische Architektur und das griechische Flair seiner historischen Altstadt. Nach einem Bummel und gemütlichem Shopping wird es Zeit in einer Taverne am Meer zu entspannen, Raki zu trinken, frisch gefangenen Fisch zu essen und die grandiose Aussicht zu genießen.

Geschichtsstunde

Die Ruinen von Ephesus erstrahlen in verschiedenen Farben je nach Tageszeit (Bild: imago images/ imageinchina-Tuchong)

Als eine der größten römischen Ruinen zieht die antike Stätte Ephesus Jahr für Jahr viele Besucher in den Bann. Um dem Schwarm der Touristen zu entgehen, empfiehlt sich ein Besuch früh am Morgen oder gegen Abend. Besichtigt werden können die Bibliothek, das Herkulestor, das Amphitheater, der Hadrian-Tempel, Bäder und vieles mehr.

(jk)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.