dpa

Abfahrtstraining in Lake Louise abgesagt

28.11.2019 0:08 Uhr

Weil das Wetter in Calgary schlecht war, musste das erste Training im 180 km entfernten Lake Louise verlegt werden. Die Abfahrer Josef Ferstl, Thomas Dreßen und Andreas Sander müssen sich also bis zu ihrem ersten Training einen Tag länger gedulden. Der geplante erste Testlauf musste abgesagt werden.

Grund für die Absage war schlechtes Wetter im gut 180 Kilometer entfernten Calgary. Der Rettungs-Hubschrauber hätte im Notfall nicht ins dortige Krankenhaus fliegen können. In Lake Louise war das Wetter bei Temperaturen von bis zu minus 20 Grad etwas besser.

Die Männer bestreiten in den kanadischen Rocky Mountains am Samstag ihre erste Weltcup-Abfahrt des Winters. Am Sonntag steht ein Super-G auf dem Programm. Das erste Training findet nun am Donnerstag (20.15 Uhr MEZ) statt. Die Wetterprognosen sind gut, es bleibt kalt.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.