imago images / Seskim Photo

Abdullah Avci ab Freitag ein Adler

30.5.2019 15:21 Uhr, von Chris Ehrhardt

Bei Basaksehir, Vizemeister der türkischen Süper Lig, machen sich nach der erneut verpassten Meisterschaft Auflösungserscheinungen breit. Nach diversen Spielern geht nun auch der Trainer Abdullah Avci von Bord. Der Verein verkündet, dass man den Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst habe. beIN Sports meldet darüber hinaus, Avci haben seinen Kontrakt beim Tabellendritten Besiktas Istanbul bereits in trocknen Tüchern und würde am Freitag im Vodafone Park vorgestellt.

Basaksehir meldet dazu, dass man sich für 13 Jahre treue Tätigkeit des Trainers bedanke und dass er in der Zeit ein enger Freund des Präsidenten Göksel Gümüsdag geworden sei. Das hat dann wohl auch letztlich den Ausschlag gegeben, Coach Avci aus dem bestehenden Vertrag zu entlassen. Den Klub stellt der Trainer-Abgang, der eng mit dem Erfolg des Vereins verknüpft war sowie die Abgänge diverser Leistungsträger – ganz besonders des Keepers Mert Günok – in der Zukunft vor echte Probleme. Ob Okan Buruk, der als Nachfolger gehandelt wird, die Lücke schließen kann, die Avci als Chefstratege hinterlässt, darf ernsthaft bezweifelt werden.

beIN Sports berichtet indessen, dass am Freitag die Amtsernennung von Abdullah Avci als Chef-Trainer von Besiktas im Vodafone Park mit der Vertragsunterzeichnung über die Bühne gehen soll. Es wird eine Vertragslaufzeit von drei Jahren und das mit einem Jahressalär von unter zwei Millionen Euro gerüchtet. Über den Trainerstamm, der Avci zuarbeiten soll, wurde bisher nichts bekannt.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.