Symbolbild: imago images/ITAR TASS

80 türkische Zyprioten in Großbritannien an Covid-19 gestorben

20.4.2020 13:11 Uhr, von Andreas Neubrand

In Großbritannien sind mindestens 80 türkische Zyprioten an der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. "Nach den offiziellen Zahlen haben wir in Großbritannien durch die Pandemie bisher 80 Bürger verloren", so Kudret Özersay, der stellvertretende Premierminister der Türkischen Republik Nordzypern (TRNC).

"Unter ihnen waren so viele wundervolle Menschen, die einen wertvollen Beitrag für die in England lebenden türkischen Zyprioten geleistet haben...", sagte Özersay.

Vier bestätigte Fälle in TRNC

Ihren ersten bestätigten Fall hatte die TRNC am 10. März. Vier Personen, darunter zwei Deutsche, sind an Covid-19 mittlerweile gestorben.

Im vergangenen Dezember wurde das Coronavirus zum ersten Mal in der chinesischen Stadt Wuhan entdeckt. Mittlerweile hat sich das Virus in 185 Ländern und Regionen der Welt ausgebreitet.

Aktuell sind die Epizentren der Krise die USA und Europa. Weltweit sind fast 2 Millionen Menschen mit dem Virus infiziert. Laut einer Studie der John-Hopkins-Universität sind fast 130.000 Menschen an der Krankheit Covid-19 gestorben.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.