5000 Tiere bei Großbrand in Sachsen-Anhalt verendet

17.7.2020 14:00 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache ist es zu einem Großbrand auf dem Gelände einer Schweinemastanlage in Teutschenthal gekommen. Rund 5000 Tiere kamen dabei ums Leben. Der Sachschaden liegt zwischen vier und fünf Millionen Euro.

Rund 5000 Schweine sind bei einem Großbrand auf dem Gelände der Schweinemastanlage in Teutschenthal in Sachsen-Anhalt verendet.

"Bei diesem Großbrand hier sind mehr als 120 Kameraden von mehr als, mit mehr als 30 Fahrzeugen und mehr als 20 Feuerwehren im Einsatz. Es gab hier eine erhebliche Rauchentwicklung, der Rauch wurde bis nach Halle gesehen."

Das Feuer soll im Hauptstall mit rund 2000 Tiere ausgebrochen sein und dann auf zwei weitere Ställe mit jeweils 1600 und 1400 Tieren übergegriffen haben. Alle Tiere kamen dabei ums Leben.

Ersten Schätzungen zufolge liegt der Schaden zwischen vier und fünf Millionen Euro. Das Feuer sei mittlerweile gelöscht. Es gebe jedoch noch einzelne Glutnester, weshalb die Feuerwehr Brandwache halte. Zur Ursache konnten am Freitagmorgen weiterhin keine Aussagen gemacht werden. Es wird ermittelt.

(it/dpa)