imago/Eibner

5000 neue Stellen bei der Deutschen Post

5.3.2019 17:40 Uhr

Auch in diesem Jahr will die Deutsche Post rund 5000 neue Stellen schaffen und ihr Netz an Paketshops und Packstationen ausbauen. Wie bereits 2018 sollten auch 2019 rund 5000 neue Vollzeitstellen im Post- und Paketbereich entstehen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Insgesamt gehe es um jährliche Investitionen in Höhe von bis zu 150 Millionen Euro.

Mit der personellen Aufstockung könne bei Krankheitsfällen besser geplant und es könnten "Sendungsspitzen" - also Zeiträume mit besonders vielen Versendungen - noch besser aufgefangen werden, teilte die Post mit. Teil der Planung ist demnach auch die Ausbildung und Einstellung von 450 eigenen Lkw-Fahrern. Damit reagiere das Unternehmen auf den Fahrermangel in der Transportbranche.

6000 neue StreetScooter

Die Post will außerdem in diesem Jahr weitere 500 Partner-Filialen und Paketshops sowie 1000 zusätzliche Packstationen eröffnen. Getestet werden sollen zudem neue Konzepte wie Selbstbedienungsautomaten. Zusätzlich zu den bereits bestehenden 9000 Elektrofahrzeugen für die Zustellung sollen zudem weitere 6000 StreetScooter eingesetzt werden.

Für das Weihnachtsgeschäft zog die Post eine positive Bilanz. In dieser Zeit wurden demnach mehr als 150 Millionen Sendungen zugestellt - davon erreichten über 99 Prozent pünktlich ihr Ziel, wie das Unternehmen betonte.

(sis/dpa)