49 Flüchtlinge gehen in Malta an Land

10.1.2019 11:45 Uhr

Das zermürbende Warten von 49 Flüchtlingen auf zwei deutschen Rettungsschiffen vor der Küste Maltas hat ein Ende: Sie gingen nach einer kurzfristig getroffenen Vereinbarung über ihr weiteres Schicksal in Maltas Hauptstadt Valletta an Land. Von dort aus sollen sie auf acht andere EU-Länder verteilt werden.

(SE/AFP)