IMAGO / ZUMA Wire

48,2 Prozent der Türken sind glücklich und zufrieden mit ihrem Leben

19.2.2021 18:27 Uhr, von ak

Basierend auf den Ergebnissen einer Studie des Statistischen Amtes der Türkei (TÜIK) waren 48,2 Prozent der Bevölkerung über 18 Jahre im Jahr 2020 glücklich und zufrieden mit ihrem Leben.

Frauen glücklicher als Männer

TÜIK veröffentlicht jährlich die Ergebnisse einer Umfrage zur Lebenszufriedenheit. Der Anteil der Personen über 18 Jahre, die sich glücklich schätzen, lag im Jahr 2019 bei 52,4 Prozent. Im Jahr 2020, dem Jahr der Pandemie, ging dieser Wert auf 48,2 Prozent zurück..Demgegenüber stieg die Zahl der Personen, die sich für unglücklich erklärten, von 13,1 Prozent in 2019 auf 14,5 Prozent in 2020 an.

Der Anteil der Männer, die sich glücklich erklärten, lag 2019 bei 47,6 Prozent und 2020 bei 43,2 Prozent. Bei Frauen lag diese Quote 2019 bei 57,0 Prozent und 2020 bei 53,1 Prozent.

Verheiratete glücklicher als Singles

Verheiratete Personen sind zu 51,7 Prozent zufrieden mit ihrem Leben. Bei verheirateten Männern liegt der Prozentsatz bei 46,7, bei verheirateten Frauen erreicht er einen Wert von 56,8 Der Wert der Glücklichkeit bei Singles liegt allerdings bei nur 41,3 Prozent.

Das Glück im Alter

In der Altersgruppe über 65 Jahre sind 57,7 Prozent zufrieden mit ihrem Leben, im Vorjahr lag dieser Wert noch bei 58,5 Prozent.

Die niedrigste Glücksrate war im Vorjahr mit 48,7 Prozent in der Altersgruppe 55-64 zu verzeichnen. In der aktuellen Studie für 2020 ist hingegen mit 45,4 Prozent die Altersgruppe 35-44 als unglücklichste ermittelt worden.

Wenn der Grad des Glücks anhand des Bildungsniveaus untersucht wird, waren die Menschen im Jahr 2020 mit 54,4 Prozent ohne einen Schulabschluss die glücklichsten. Es folgen Grundschulabsolventen mit 50,3 Prozent, Abiturienten/Abiturientinnen und gleichwertige Schulabgänger mit 46,8 Prozent, Hochschulabsolventen mit 46,1 Prozent und Grundschul-/Mittelstufeabsolventen mit 44,2 Prozent.

Mit der Gesundheit kommt das Glück

Als Quelle ihres Glücks gaben 69,7 Prozent der Befragten ihre Familie an. Es folgten Kinder mit 15,0 Prozent, Eltern mit 3,6 Prozent, Ehepartner mit 3,5 Prozent und Enkelkinder mit 2,2 Prozent. Sich selbst als Quelle nannten 4,2 Prozent.

Als Werte für die Quelle des Glücks lag die Gesundheit mit 70,9 Prozent in Führung. Es folgten Liebe mit 12,8 Prozent, Erfolg mit 8,8 Prozent, Geld mit 4,6 Prozent und Arbeit mit 2,3 Prozent.

Die Zahl der Personen, die hoffnungsvoll auf ihre eigene Zukunft blicken, liegt bei 69,6 Prozent. Dieser Wert erreicht bei Männern 68,5 Prozent, bei Frauen 70,7 Prozent. (ak)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.