HDN

44 Covid-19-Fälle im türkischen Parlament

9.8.2020 22:45 Uhr, von Andreas Neubrand

Laut Mustafa Sentop, dem Sprecher des türkischen Parlaments, wurden 44 Mitarbeiter und Abgeordnete auf Covid-19 getestet.

Der Abgeordnete Muhammet Emin Akbasoglu (AKP) konnte vom Beatmungsgerät genommen werden. Akbasoglu wurde Ende Juli auf die Intensivstation verlegt, da sein Zustand sich verschlechtert hatte.

Kaum Namen veröffentlicht

Der Parlamentssprecher gab jedoch nicht alle Namen der Infizierten bekannt. 35 Mitglieder des Parlaments tragen das Virus in sich, sagte er.

"Zwei der 35 Mitglieder sind im Krankenhaus, 32 sind in Quarantäne. Eine Person wurde am 5. August positiv getestet", so der Sprecher.

Parlament setzt Arbeit aus

In der Zwischenzeit wurde die parlamentarische Arbeit für einige Tage ausgesetzt.

In der Türkei hat die Zahl der Neuinfektionen stark zugenommen. Die Zahl der neuen Covid-19-Fälle in dieser Woche ist auf über 1.000 gestiegen. Die Türkei versucht nun mit neuem Maßnahmen dagegenzusteuern.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.