42 Grad: Deutscher Hitzerekord im Emsland gemessen

26.7.2019 13:30 Uhr

So heiß war es noch nie! Erstmals seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen in Deutschland ist die Temperatur auf 42 Grad gestiegen. Nach vorläufigen Messergebnissen des Deutschen Wetterdienstes wurden am Donnerstag im niedersächsischen Lingen exakt 42,0 Grad registriert.

Nachdem in Geilenkirchen in Nordrhein-Westfalen am Mittwoch mit 40,5 Grad ein neuer Höchstwert gemessen worden war, wurde dieser Rekord tags darauf schon wieder geknackt.

Die Sommerhitze hat Deutschland auch weiterhin fest im Griff.

Einen neuen Wärmerekord gab es auch im Harz. Auf dem Brocken wurden schon am Donnerstagmittag 29,7 Grad Celsius auf dem 1141 Meter hohen Berg gemessen. Damit ist der bisherige Topwert von 29,0 Grad aus dem August 2012 auf jeden Fall übertroffen.

Und auch in anderen Teilen Deutschlands, wie in Dresden oder Stuttgart schwitzten die Menschen bei extremen Temperaturen.

Die Hitze sorgte außerdem für Niedrigwasser bei der Dove-Elbe in Hamburg.

(it/dpa)