imago images / ZUMA Press

415.000 syrische Kinder seit 2011 in der Türkei geboren

20.6.2019 15:15 Uhr

Seit Beginn des syrischen Bürgerkriegs 2011 wurden in der Türkei mehr als 400.000 syrische Kinder geboren, sagte ein Beamter des türkischen Innenministeriums. "Die Bevölkerung der Syrer in der Türkei ist jung, da nur etwa 100.000 von 3,6 Millionen Syrern in der Türkei älter als 60 Jahre sind", sagte Abdullah Ayaz, der die Abteilung für Migrationsmanagement des Innenministeriums leitet.

"Seit Ausbruch der Krise wurden in der Türkei mehr als 415.000 syrische Kinder geboren", sagte Ayaz bei einem Treffen der Parlamentarischen Versammlung des Mittelmeers (PAM) in der türkischen Hauptstadt Ankara. Das zweitägige Treffen dauert bis zum 20. Juni im türkischen Parlament. In der Türkei leben mehr Syrer als in jedem anderen Land der Welt.

Ayaz sagte auch, dass türkische Beamte ihre Arbeit fortsetzen, um sicherzustellen, dass alle syrischen Kinder eine Ausbildung erhalten. Seit 2011 habe die Türkei mehr als 74.000 Ausländern die Einreise verwehrt. Die Türkei ist seit 2011 - dem Beginn des syrischen Bürgerkriegs - ein Hauptweg für illegale Migranten, die versuchen, nach Europa zu gelangen. Laut türkischem Innenministerium wurden 2018 mehr als 265.000 Migranten in der Türkei festgehalten, die sich illegal Zutritt in die EU verschaffen wollten.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.