dha

3. Fashion Prime Messe öffnet ihre Pforten

11.9.2019 8:36 Uhr

Bereits zum dritten Mal findet in Izmir die jährliche Fashion Prime – eine Messe für Kleidungslieferanten und Bekleidungstechnik – statt. Hier kommen Branchenvertreter, die in der Textil-, Kleidungs- und Konfektionsindustrie aktiv sind, zusammen.

Feierlich eröffnet durch den Oberbürgermeister, können und konnten sich interessierte Besucher hier bis zum Mittwoch informieren und insprieren lassen.

Gastgeber ist die Stadtverwaltung von Izmir, IZFAS übernahm die Organisation der Messe auf dem Gelände von FuarIzmir. Aus Izmir und der gesamten Türkei stellen Lieferanten aus, die die Nebenprodukte herstellen oder damit handeln, die die Textilindustrie braucht. Der erstmals in diesem Jahr eingeführte Manufacturing Bereich, Modenschauen, Events und Handelsaustausch sind Gründe für zahlreiche Besucher aus dem In- und Ausland. Man erwartet, dass das hiesige Kennenlernen und der Dialog zwischen Hersteller und Abnehmer den Export weiter ankurbeln werden.

148 Aussteller

Drei Tage lang findet man auf der Fahion Prime alles rund um Nebenprodukten für die Textilindustrie, angefangen von Etiketten, Reißverschlüssen, Gummis und Knöpfen über Polster, Brautkleid- und Abendkleidstoffen, Hometextilien, bis hin zu technischem Equipment wie Näh- und Stickmaschinen, Bettwaren-, Laserschnitt-, Digitaldruck und Bügelmaschinen. Entsprechend sind auch die Ausstellerzahlen im Vergleich zum Vorjahr stark gestiegen: 2018 damals waren es noch 107 Firmen, dieses Jahr sind es insgesamt 148 Aussteller, vor allem aus Izmir, Bursa, Usak und dem Kosovo.

Außerdem werden Delegationen aus Russland, den Balkan Ländern, Libyen, Saudi Arabien, Ukraine, Nigeria, England, Frankreich, Italien, Bulgarien, Israel, Deutschland, Irak, Finnland, Kanada und Marokko erwartet.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.