imago/MediaPunch

29-Jähriger wegen Mordes an Nipsey Hussle

5.4.2019 7:52 Uhr

Nach der Ermordung des 33-jährigen Rappers Nipsey Hussle wurde der mutmaßliche Täter in Kalifornien wegen Mordes angeklagt. Nach Mitteilung der Staatswaltschaft vom Donnerstag (Ortszeit) muss sich der 29-Jährige zudem wegen versuchtes Mordes in zwei Fällen und wegen Waffenbesitzes verantworten.

Nipsey Hussle ("Victory Lap") war am Sonntag auf einem Parkplatz in Los Angeles erschossen worden. Die Schüsse fielen vor einem Bekleidungsladen, dessen Mitbesitzer Hussle war. Zwei weitere Männer wurden dabei verletzt.

Der mutmaßliche Täter war nach Angaben der Polizei mit dem Rapper in Streit geraten, holte ein Waffe und gab die Schüsse ab, bevor er vom Tatort flüchtete. Zwei Tage danach wurde der 29-Jährige nahe Los Angeles festgenommen. Der Mann sollte am Donnerstag vor Gericht erscheinen. Im Falle einer Verurteilung droht ihm eine lebenslange Haft.

(sis/dpa)