imago/ITAR-TASS

2019: ​Passagieraufkommen an türkischen Flughäfen sinkt um knapp 4 Prozent

8.3.2019 9:48 Uhr

In den ersten beiden Monaten des Jahres 2019 wurden in der Türkei 26,8 Millionen Fluggäste abgefertigt, hieß es von offiziellen Stellen. Nach Angaben der Generaldirektion der staatlichen Flughafenbehörde (DHMİ) sank die Anzahl der Passagiere im Januar und Februar damit um 3,7 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2018.

In den ersten zwei Monaten machten internationale Passagiere 39,6 Prozent (10,6 Millionen) der Gesamtmenge an Passagieren aus. Von den 56 Flughäfen im ganzen Land war der Atatürk Airport in Istanbul auf der europäischen Seite der Stadt mit 9,8 Millionen Passagieren der meistfrequentierte Flughafen der Türkei. Mit 5,23 Millionen Passagieren ist der Istanbuler Flughafen Sabiha Gökçen auf der anatolischen Seite der Stadt der zweitplatzierte Airport.

Jährlich zwei Millionen Flugzeuge im türkischen Luftraum

Andere Flughäfen mit starken Passagieraufkommen waren im gleichen Zeitraum die Flughäfen Ankara (2,3 Millionen), die ägäische Provinz Izmir (1,8 Millionen) und die Mittelmeerstadt Antalya (1,7 Millionen). Nach offiziellen Zahlen wurde über den dritten Flughafen in Istanbul rund 202.000 Passagiere abgewickelt. Dem Flughafen wird eine Jahreskapazität von 200 Millionen Passagieren nach Abschluss aller vier Ausbauphasen mit sechs Start- und Landebahnen im Jahr 2028 zugeschrieben. Der Flughafen İstanbul soll damit zu einem globalen Hub für Luftfahrt werden, der mehr als 100 Fluggesellschaften und Flüge zu mehr als 300 Destinationen in der ganzen Welt beherbergt.

Im vergangenen Jahr waren über die türkischen Flughäfen rund 210 Millionen Passagiere abgewickelt worden. Die Anzahl der Flugzeuge, die den türkischen Luftraum nutzen, betrug einschließlich der Überflüge mehr als 2 Millionen.

(Hürriyet Daily News)