Hürriyet

2. International Solo Contemporary Dance-Festival in Ankara

27.6.2019 22:10 Uhr

Die türkische Hauptstadt Ankara wird an diesem Wochenende ein internationales Tanzfestival veranstalten, an dem 26 Tänzer aus 16 Ländern teilnehmen.

Das Internationale Solo Contemporary Dance Festival, das "eine andere Perspektive auf die individuelle Bewegung im Bereich des zeitgenössischen Tanzes bieten soll", beginnt am Freitag auf der Open-Air-Bühne von Cermodern und wird bis zum 30. Juni fortgesetzt.

26 Tänzer aus aller Welt

Die zweite Ausgabe der dreitägigen Veranstaltung, die vom Ministerium für Kultur und Tourismus unterstützt wird, wird 20 Tänzer aus Frankreich, der Tschechischen Republik, Deutschland, der Ukraine, der Schweiz, Italien, den Vereinigten Staaten, Österreich, Litauen, Taiwan, Ungarn, Polen und Spanien versammeln , Guinea, Israel sowie sechs Tänzer aus der Türkei willkommen heißen.

"Unser grundlegendes Ziel bei dieser internationalen Veranstaltung ist es, einen Beitrag zur modernen Tanzkultur in Ankara zu leisten und der Welt das Tanzen in der Türkei nahezubringen", sagte Zihni Tümer, Art Director von CerModern. Tümer beschrieb die Kategorie Solotanz als "Spiegelbild einer innovativen Sichtweise des Tanzes". "Solotänzer sind eine Art Historiker und Geschichtenerzähler der jüngsten Geschichte ihres Landes."

Offen für Bewerbungen

SoloDans Ankara hat in diesem Jahr mit dem Solocoreografico-Tanzfestival in Turin (Italien) zusammengearbeitet, um eine Künstler-zu-Künstler-Plattform zu schaffen. Tümer lobte auch das letztjährige Tanzfestival. "Nicht nur die Reaktionen aus Ankara, sondern auch aus Europa waren unglaublich." Die erste Ausgabe der Veranstaltung lud letztes Jahr Tänzer ein, doch in diesem Jahr konnten sich die Tänzer zusätzlich auch selbst bewerben. "Wir haben rund 300 Bewerbungen aus der ganzen Welt, von Amerika über Taiwan, Indien über Mexiko, Afrika bis Russland und aus fast allen Ländern Europas erhalten", so der Art Director.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.