145 gestrandete Grindwale in Neuseeland gestorben

26.11.2018 13:00 Uhr

In Neuseeland sind rund 145 gestrandete Grindwale ums Leben gekommen. Die Meeressäuger waren auf Stewart Island vor der Südspitze von Neuseelands Südinsel gestrandet. Wegen geringer Rettungschancen mussten viele der Tiere eingeschläfert warden.

(SE/AFP)