dpa

14-Jähriger aus Mülheim in Haft genommen

8.7.2019 18:44 Uhr

In die Ermittlungssache rund um eine mutmaßliche Gruppenvergewaltigung in Mülheim an der Ruhr ist offenbar Bewegung gekommen. Die Staatsanwaltschaft Duisburg teilte mit, einer der dringend tatverdächtigen Jugendlichen mit bulgarischer Staatsbürgerschaft wurde am Montagabend in Haft genommen. Ob es weitere Verhaftungen geben wird, denn es sind zwei weitere Jugendliche im strafmündigen Alter dringend tatverdächtig, wird sich herausstellen.

Die beiden 12-jährigen Verdächtigen werden derzeit vom Jugendamt betreut. Nach bisher unbestätigten Meldungen war der jetzt inhaftierte Georgi S., 14 Jahre alt, bereits vorher wegen sexueller Belästigung aufgefallen. In dem Fall scheint es so, als dass die zuständige Staatsanwaltschaft Duisburg eine Wiederholungsgefahr beim Tatverdächtigen verortete und aus dem Grund die Untersuchungshaft anordnete.

Beide vorausgehenden Verfahren gegen Georgi S. sollen wegen der fehlenden Strafmündigkeit eingestellt worden sein. Das lässt in der Folge die Frage aufkommen, wieso dann nicht vom Jugendamt eine Inobhutnahme und psychologische Betreuung des auffälligen Minderjährigen durchgeführt wurde.


(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.