imago / ZUMA Press

13 Parteien für die Kommunalwahlen in der Türkei zugelassen

3.1.2019 8:44 Uhr

Wie der Hohe Wahlrat (YSK) in der Türkei gestern mitteilte, werden zu den Kommunalwahlen am 31. März insgesamt 13 politische Parteien zugelassen.

In einer Erklärung in Ankara verkündete der YSK, dass die 13 zugelassenen politischen Parteien die Voraussetzungen für die Teilnahme an den Wahlen auf kommunaler Ebene erfüllt hätten. Demnach werden Parteien zu den Kommunalwahlen erst dann zugelassen, wenn sie bis vor sechs Monaten vor dem Wahltermin in mindestens der Hälfte der insgesamt 81 Provinzen der Türkei organisatorische Strukturen aufgebaut und einen Parteitag abgehalten haben, sowie mit einer parlamentarischen Gruppe im türkischen Parlament vertreten sind.

Nach Angaben des Hohen Wahlrates treten folgende Parteien bei den Kommunalwahlen an:

Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung (AKP), Unabhängige Türkei-Partei, Partei der Großen Einheit (BBP), Republikanische Volkspartei (CHP), Demokratische Partei (DP), Demokratische Linkspartei (DSP), Demokratische Partei der Völker (HDP), Partei der freien Sache (Hüda-Par), Gute Partei (İYİ), Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP), Partei der Glückseligkeit (SP), Kommunistische Partei der Türkei (TKP) und die Vaterlandspartei.

(ac/dha)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.