Symbolbild: imago/DeFodi

Zweitligist Ingolstadt: Trainer Keller geht, Oral kommt

2.4.2019 11:09 Uhr

Die Schanzer verabschieden sich von Keller: Zweitligist FC Ingolstadt hat im immer verzweifelten Kampf gegen den Abstieg erneut die Notbremse gezogen und Trainer Jens Keller entlassen. Das gab das Tabellen-Schlusslicht nach einer Aufsichtsratssitzung bekannt. Mit Keller muss auch dessen Assistent Thomas Stickroth gehen. Ein Nachfolger ist noch nicht benannt.

Keller hatte die Schanzer erst am 2. Dezember vor dem 16. Spieltag übernommen. Unter seiner Leitung gab es in zwölf Spielen nur drei Siege und zwei Unentschieden, die vergangenen fünf Spiele wurden allesamt verloren.

Keller war nach Stefan Leitl, Alexander Nouri sowie Interimscoach Roberto Pätzold bereits der vierte Trainer des ehemaligen Bundesligisten in dieser verkorksten Saison.

Ingolstadt verpflichtet Oral als Trainer bis Saisonende

Tomas Oral soll den Tabellenletzten FC Ingolstadt als schon vierter Trainer der Saison vor dem Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga bewahren. Der 45-Jährige tritt die Nachfolge von Jens Keller an. Oral war schon einmal von November 2011 bis Sommer 2013 FCI-Coach. Er erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni. Oral zur Seite stehen wird Michael Henke, der ebenfalls früher schon in Ingolstadt tätig war. Oral sieht in den verbleibenden sieben Saisonspielen noch "eine realistische Chance", den Sturz in die 3. Liga zu verhindern.

<sub></sub><sup></sup><del></del>

(gi/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.