imago images / Joana Kruse

​Zum Campen nach Antalya

28.8.2020 11:22 Uhr

An welchem Ort auch immer Sie Ihr Zelt am liebsten aufschlagen, ob am Meer, See oder Fluss, im Wald oder an einer Schlucht – in der Region Antalya ist alles möglich. Eine abwechslungsreiche Urlaubsgestaltung ist durch die Angebote zum Klettern, Wandern, Tauchen im Mittelmeer und Paragliding möglich.

Auf den Campingplätzen rund um den Badeort Kas wohnen Sie direkt am Meer, inmitten grüner Bilderbuchnatur. In der unmittelbaren Nähe gibt es verschiedene historische Stätte zu besichtigen. Manche Campingplätze sind naturbelassen, andere sind mit Café und Kiosken zur Versorgung ausgestattet.

Antike Stadt Phaselis (Bild: imago images/ imagebroker/ Bahnmüller)

Im Sundance Camp, das im Ort Tekirova ein paar Kilometer südlich von Kemer liegt, können Sie einen Bungalow mieten. Einige dieser Unterkünfte verfügen über ein eigenes Badezimmer, andere sind an ein Gemeinschaftsbad angeschlossen. Die antike Stadt Phaselis mit ihrem Traumstrand befindet sich in derselben Bucht.

Bei den Campingplätzen von Cirali / Olympos haben Sie die Wahl zwischen regulären Standorten und anderen, die Ihnen echten Luxus bieten und sogenanntes "Glamping", also glamouröses Camping ermöglichen. Vergessen Sie den Alltag zu Hause inmitten Kiefern und Orangenbäumen im Beydaglari-Nationalpark am Strand.

Zwischen Side und Manavgat, auf einer Landzunge zwischen Fluss und Meer liegt ein großer parkähnlicher Campingplatz, der von Familien bevorzugt wird. Jeder Stellplatz ist für Wohnwagen geeignet und wird mit Wasser und Strom versorgt. Benötigtes Camping-Mobiliar können Sie ausleihen.

Düden-Wasserfall (imago images/ Westend61)

In nächster Nachbarschaft zum Düden-Wasserfall ist Camping am beliebten, von der Sonne verwöhnten Lara-Strand möglich. Die Anlage wird von Gästen für ihre Sauberkeit und Ruhe gelobt. In den öffentlichen Bereichen spenden mangels Bäumen Sonnenschirme und Markisen Schatten. Die Abende kann man im Restaurant verbringen.

Camping im Wald

Korsan Camping liegt im Wald der berühmten Piratenbucht im Süden von Cirali. Der Campingplatz ist mit allen für diese Urlaubsart erdenklichen Annehmlichkeiten gut touristisch erschlossen. Für einen Tag am Strand erreichen Sie das Meer nach einem kleinen Spaziergang.

Saklikent-Schlucht (Bild: imago images/ imagebroker)

Bei der Saklikent-Schlucht gibt es verschiedene Campsites, deren Gäste das Campen am liebsten mit dem Klettern in der Schlucht verknüpfen. In einigen werden auch Yoga-Kurse angeboten. An den meisten Standorten übernachtet man in Blockhütten, deren Ausstattung den Camping-Anforderungen entsprechen.

Die Köprülü-Schlucht ist ein erlebenswertes Naturparadies für Fans von Outdoorsport. Wandern und Rafting in der Schlucht des Nationalparks ergänzen das Camping-Vergnügen. Gebadet wird im idyllischen Fluss am Campingplatz. Die Campingplätze sind gut ausgestattet und bieten auch Verpflegung an.

Wer am liebsten am See campt, kann sein Zelt am von Zedern gesäumten Avlan-See aufschlagen.

(jk)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.