imago images / PanoramiC

​Yusuf Yazici träumt von La Liga und Barca

9.11.2020 18:36 Uhr

Die aktuelle Runde der Europa League hat einen Shooting-Star - Yusuf Yazici. Der türkische Mittelfeldspieler vom LOSC Lille überrascht Europa mit seinen Hattricks - zwei in drei Europa League-Spielen. Für den letzten Hattrick hätte es keinen besseren Gegner geben können: AC Mailand. Es war ein Dreierpack, der ihn an die Spitze der Torschützenliste des Wettbewerbs bringt. Ein gutes Empfehlungsschreiben für zukünftige interessierte Teams. Yazici, der von Trabzonspor aus der türkischen Süper Lig zu Lille in die Ligue 1 wechselte, vollzog den Wechsel im Sommer 2019 für 17,5 Millionen Euro.

Im Spiel zwischen von Lille und Mailand wurde klar, dass Yazici eine großartige Zukunft hat. Er ist ein exquisiter Linksfuß und teigte seine großartige Qualität mit einem hervorragenden Treffer aus mittlerer Entfernung zum 0: 2 gegen die Rossoneri. Er ist da, wo Gefahrenzonen für den Gegner sind. Er perfektioniert sich und könnte drum in absehbarer Zukunft die französische Liga verlassen. Manchester United, PSV Eindhoven und Juventus haben ihn bereits verpflichten wollen, als er noch in der Türkei spielte. Doch es war Lille, das den Zuschlag bekam. Im Sommer 2019 gab es auch interessierte spanische Vereine.

Liebäugelt Yazici mit La Liga und Barca?

Im Mai letzten Jahres teilte er der Zeitung AS mit, wie seine Vertrags-Unterzeichnung bei Lille zustande kam: "Ich habe den Vorschlag von Lille angenommen, obwohl ich interessante Angebote von spanischen Klubs erhalten habe. Campos stellte mir das Projekt vor und überzeugte mich, dass ich mich in Lille leichter an die großen europäischen Ligen anpassen könnte. Ich arbeite hart in Lille und dann, wenn alles perfekt läuft, kann ich auch in Spanien spielen. Ich weiß auch, dass spanische Mannschaften mich beobachten und auf dem Zettel haben. Ich erhalte Angebote, aber ich ziehe es vor, die Namen dieser Teams nicht zu sagen." Aber es scheint ein offenes Geheimnis zu sein, dass Yazici mit dem FC Barcelona liebäugelt.

Seine Anpassung an die Ligue 1 verlief reibungslos, als das Unglück seine Saison zu Weihnachten 2019 seinen Lauf nahm – Kreuzbandriss. Er musste operiert werden und verabschiedete sich von der Saison. Glücklicherweise wurde die französische Liga wegen der Coronavirus-Pandemie ausgesetzt und Yazici verpasste nicht viele Monate des Spielbetriebs. Im August war er wieder beim Team und ist seitdem formmäßig explodiert. Keine Spur von Spätfolgen mit seinem operierten Knie. Für Trabzonspor, wo er mit 18 debütierte, erzielte er 23 Tore in 100 Spielen. Eine gute Menge, aber es sieht auch in Lille gut aus: sieben Tore in elf Spielen.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.