Hürriyet

​Yesilada in der Türkei: Für alle, die dem städtischen Chaos entfliehen wollen

22.1.2021 19:02 Uhr

Yesilada im Bezirk Egirdir in Isparta ist die ideale Bleibe für diejenigen, die während der Coronavirus-Krise ein Leben abseits der städtischen Dichte, inmitten wunderschöner Nachbarschaft, verbringen möchten.

Die geheime Adresse derer, die der geschäftigen Stadt entfliehen möchten, sollte "Yesilada" lauten. Yesilada in Egirdir, wo sich einer der größten Seen der Türkei befindet, ist einer der Orte, die den Titel "ruhige Stadt" verdienen. Die Insel liegt etwa 1,5 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und bewahrt ihren authentischen Charakter mit historischen Steinhäusern und sehenswerten Gassen.

Während der Transport nach Yesilada bis in die 1950er Jahre mit Booten erfolgte, wurde eine Verbindungsstraße zum Bezirkszentrum gebaut, sodass der Weg dorthin für Besucher nun leichter zugänglich gemacht wurde. Mit der Eröffnung von Restaurants und Pensionen wurde das Viertel zu einem Tourismuszentrum, das zwar noch unbekannt, dennoch von zahlreichen Reisenden bereits geliebt wird.

In Yesilada gibt es feine Fischerrestaurants und gemütliche Unterkünfte. Derzeit leben auf der Insel nur 50-60 Haushalte, sodass laut den Angaben der Einheimischen alle Bewohner miteinander vertraut sind und sich super verstehen. Es herrsche hier eine "friedliche sowie liebevolle Atmosphäre", wo jeder Besucher willkommen sei.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.