imago images / Altan Gocher

​Wie startet die Türkische Lira in den Tag – 27. März 2020

27.3.2020 9:59 Uhr

In der Türkei wird die Testfrequenz auf das Coronavirus erhöht. Damit steigt jedoch auch die Zahl der Infizierten signifikant an und das deutet darauf hin, dass das Land sich großen Herausforderungen gegenüber sieht – auch hinsichtlich der Landeswährung Türkische Lira. Experten fürchten, dass sich besonders fragile Wirtschaften in Schwellenländern, in der Corona-Krise schwer tun werden. So startete die Lira auch im Vergleich zum Euro und zum US-Dollar mit einem klaren Abwärtstrend in den letzten Tag der letzten kompletten Märzwoche.

Der Handelstag am 27. März für die Türkische Lira im Vergleich zum Euro startet mit einem Wechselkurs von 7,0640 TL und damit nur marginal schlechter als der Donnerstag endete. Doch danach zeigte sich zeitnah, in welche Richtung die Reise früh am Tag gehen würde: Nach unten. Insgesamt hat die Türkische Lira am heutigen Freitag bisher fast 0,8 Prozent verloren und rangiert aktuell bei 7.1114 TRY für den EUR. Ob das der Endpunkt sein wird, muss der Tag zeigen.

Wie beim Euro befindet sich die Lira auch beim Wechselkurs zum US-Dollar in einer klaren Abwärtstendenz. Eröffnet wurde der Handelstag auf den asiatischen Devisenmärkten mit einem Kurs von 6,4006 TRY für den USD. Doch auch hier gab die Türkische Lira im Vergleich zum Greenback zeitnah nach. Zum aktuellen Stand liegt der Verlust am Freitag bisher bei knapp 0,7 Prozent und die Lira wird mit 6.4408 TL für den Dollar gewechselt. Es ist davon auszugehen, dass auch zum Ende der Woche der währungstechnische Wiegetanz – vor, zurück, vor, zurück – fortgesetzt wird.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.