imago images / Geisser

​Wie startet die Türkische Lira in den Tag – 21. April 2020

21.4.2020 9:19 Uhr

Der Dienstag startet für die Türkische Lira (TRY, TL) gegenüber Euro (EUR) und US-Dollar (USD) recht moderat. Größere Bewegungen fanden mit dem Start des Handelstages an den Devisenmärkten nicht statt und es verdichtet sich der Eindruck am Morgen, dass sich die türkische Landeswährung eine kurze Auszeit vom hektischen Handel der letzten 14 Tage genommen habe. Zumindest zieht die Lira ihre Kreise am 21. April in engen Kreisen.

Im Vergleich zum Euro verläuft der Handelsstart der Türkischen Lira am 21. April sehr unspektakulär in die eine, wie auch die andere Richtung. Nach oben und nach unten ist nur wenig Spiel. An den Devisenmärkten eröffnete die Lira mit einem Kurs von 7,5409 TRY für den EUR und damit geringfügig stärker als zum Schlusskurs am 20. April, der bei 7,5452 TRY für den EUR lag. Die Bahnen, innerhalb derer sich die türkische Landeswährung bewegte, waren sehr gut überschaubar. Zwischen 7,5210 TL und 7,5447 TL für einen Euro pendelte die Lira. Aktuell wird die Lira mit 7,5343 TRY für den EUR gehandelt. Ob das die Ruhe vor dem Sturm nach oben oder nach unten ist, wird der Tag zeigen müssen. Die Türkei jedenfalls bereits sich auf eine viertägige Ausgangssperre ab Mittwoch und den Start vom Fastenmonat Ramadan vor.

In Wartestellung

Auch beim US-Dollar zog die Türkische Lira enge Kreise. Der Eröffnungskurs an den asiatischen Märkten lag für die Lira nur geringfügig oberhalb des Schlusskurses von Montag. Im Handel mit dem Greenback mussten 6,9409 TRY für den USD gezahlt werden, der den 21. April mit einem Kurs von 6,9403 TRY für einen USD beendete. Danach fand der Handel im Rahmen von einem Kurus statt. Das heißt, für den Dollar mussten an den Devisenmärkten zwischen 6,9400 TL und 6,9508 TL für einen US-Dollar gezahlt werden. Aktuell muss man für den Greenback 6,9504 Lira zahlen. Es macht den Anschein, dass man an den Devisenmärkten in Sachen Türkische Lira in Wartestellung geht, was die vierte Sitzung des Jahres der türkischen Zentralbank bringt, die am Mittwoch (22. April) stattfinden wird. Allgemein wird darauf gesetzt, das 25 und 100 Basispunkten (0,25 bis ein Prozent) gesenkt wird, um so Auswirkungen der Pandemie des Coronavirus abzukoffern.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.