imago images / Dean Pictures

​Wie startet die Lira in den Tag – 02. März 2020

2.3.2020 8:13 Uhr

Mit einiger Spannung wurde erwartet, wie die Türkische Lira die weltpolitischen Nachrichten und die weitere Ausbreitung des Coronavirus zum Start der Handelswoche am 02. März 2020 verkraften würde. Die Öffnungen der Grenzen für Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak, Afghanistan und anderen Ländern sowie die Verschärfung der Auseinandersetzung zwischen der Türkei und Syrien wurde als Lackmustest für die Währungsstabilität gesehen.

Im Vergleich zum Euro vollführte die Türkische Lira zur Öffnung der Devisenmärkte umgehend eine Abwärtsbewegung. Hatte die Lira den Handelsvortag zum Wochenschluss mit 6,8875 TL zum Euro beendet, so startete sie gleich mit einem Verlust auf 6,9048 in den Tag. Das zog sich fort bis einem Tagestiefstand von 6,9215 TL in den asiatischen Geldmärkten, um sich danach zu beruhigen. Aktuell steht die Lira im Vergleich zum Euro bei 6,8874, was nahezu dem Schlusskurs von Freitag entspricht.

Beim US-Dollar ist das Bild nahezu identisch. Auch da erlebte die Türkische Lira zur Öffnung der Märkte eine Abwärtskurve zum Schlusskurs von Freitag mit 6,2463 TL und notierte mit 6,2510 TL zur Öffnung der Devisenmärkte in Asien. Hier wurde im Verlauf ein Tagestiefstand von 6,2567 TL zum Dollar verzeichnet. Aktuell wird die Lira mit 6,2364 zum Dollar gehandelt, was sogar etwas besser als zum Wochenschluss ist.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.