Milliyet

​Wegen Bauarbeiten an der Canakkale-1915-Brücke: Dardanellen für die Schiffsfahrt geschlossen

14.12.2020 14:07 Uhr

Die Dardanellenstraße war am Sonntag wegen Arbeiten an der Canakkale-1915-Brücke für die Überquerung von Transitschiffen gesperrt.

Der Bau der Canakkale-1915-Brücke, deren Grundstein am 18. März 2017 vom türkischen Präsident Recep Tayyip Erdogan gelegt wurde und die am 18. März 2022 eröffnet werden soll, geht auf Hochtouren weiter.

Wegen Brückenarbeiten am Deck wurde die Dardanellenstraße am 13. Dezember um 06.30 Uhr von Süden nach Norden und um 09.15 Uhr von Norden nach Süden für den Transitschiffverkehr gesperrt. Um 14:30 Uhr wurde die Dardanellenstraße für Schiffsüberfahrten von Süden nach Norden und um 16:00 Uhr von Norden nach Süden wieder geöffnet. Hierbei wurden unter strömenden Regen Hauptseile sowie Aufhängseile gezogen und Deckblöcke per Kran angehoben und verbunden.

"Die größte Hängebrücke mit mittlerer Spannweite der Welt"

Vor kurzem wurde berichtet, dass die Höhe der Canakkale-1915-Brücke, die die europäische und asiatische Seite der Dardanellen verbinden soll, mit 318 Meter bereits die Höhe des weltbekannten Eiffelturms übertroffen habe. Die gesamte Höhe der Brücke mit Berücksichtigung ihrer Tiefe im Meer soll jeweils 334 Meter betragen.

Wenn der Bau der Brücke abgeschlossen ist, soll sie zudem zu einem der wichtigsten Verkehrspunkte der Welt werden. Dank der Brücke könnten Autofahrer die Dardanellenstraße in 6 Minuten überqueren, die bei ihrer Inbetriebnahme den Titel "die größte Hängebrücke mit mittlerer Spannweite der Welt" erhalten soll. Sie weist eine originelle Architektur mit Farben, Figuren und anderen Merkmalen auf, die den den Sieg der türkischen Marine am 18. März 1915 in Canakkale symbolisieren sollen.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.