imago images / regios24

​Volkswagen wird Corona-bedingt in der Türkei vorerst kein neues Werk bauen

1.12.2020 10:55 Uhr

Kein VW-Werk in Manisa: Volkswagen stellt Corona-bedingt weltweit und in der Türkei die Planungen neuer Produktionsstätten zurück, teile der Konzern gegenüber Hürriyet.de mit. Die Pandemie des Coronavirus sorgt für sinkenden Automobilabsatz und der VW-Konzern verzeichnet Einbrüche von rund 25 Prozent, wie die "Konzernkommunikation Produktion" des Volkswagen Konzerns Hürriyet.de mitteilte. Das hat Auswirkungen auf die Planung und Realisierung neuer Produktionsstätten, von denen eine bei VW in Manisa in der Türkei geplant war. Derartige Projekte sollen zurückgestellt werden, bis der wirtschaftliche Fallout durch Covid-19 ausgeglichen wurde.

Wie die "Volkswagen Konzernkommunikation Produktion" Hürriyet.de mitteilte, sind von den Maßnahmen sämtliche Neuplanungen von Produktionsstätten weltweit betroffen. Dazu sagte VW: "Der Volkswagen Konzern hat seine Planungen für ein neues, zusätzliches Mehrmarkenwerk in der Türkei eingestellt." Ziel ist es demnach, eine Kapazitätsauslastung in den bereits vorhandenen Produktionsstätten zu erreichen, was durch den Corona-bedingten Auftragsrückgang mit den bestehenden Werken umsetzbar sei.

Durch Corona: VW stellt weltweit sämtliche neuen Produktionsstätten-Planungen zurück

Der Volkswagenkonzern sagte zum Planungsstatus der Produktionsstätte in der Türkei weiter: "Mit dem Werk sollte unter seinerzeit sehr positiven gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen vor allem in Osteuropa und Nahost künftiges Wachstum bedient werden. Hintergrund der jetzt getroffenen Entscheidung ist der durch die Covid-19-Pandemie erfolgte Wachstumseinbruch der Weltwirtschaft sowie der nationalen Volkswirtschaften und damit auch der globalen Automobilnachfrage. Ein Aufbau zusätzlicher Kapazitäten ist daher aus heutiger Sicht vorerst nicht erforderlich."

Doch wann wird man das "Loch", welches das Coronavirus in die Auftragsbücher gerissen hat, schließen können? Hier geht der VW-Konzern nicht davon aus, dass ein "gutes und erfolgreiches Geschäftsjahr 2021" ausreichend sein wird. Die "Konzernkommunikation Produktion" von VW sagte gegenüber Hürriyet.de: "Damit trägt der Volkswagen Konzern den Entwicklungen auf den internationalen Märkten Rechnung. Für absehbare Zeit und bis die Folgen der Corona-Krise überwunden sind, werden darum sämtliche Fahrzeugprojekte innerhalb des bestehenden Verbundes der Produktionsstätten gefertigt." Das bedeutet, dass VW alle neuen Auftragseingänge über die bereits vorhandenen Werke auffangen kann und neue Produktionsstandorte derzeit vom Tisch sind.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.