DHA

“TurkishBeam”-Strahlentherapie gegen Covid-19 in US-Test

18.5.2020 10:13 Uhr

"TurkishBeam", ein Bestrahlungs-System, das in der Türkei entwickelt wurde, befindet sich derzeit in offizieller Prüfung und Analyse von der Cleveland Clinic in den USA und der New York University, teilten die Entwickler RD Globaler INVAMED am 15. Mai mit. Die Bestrahlungsart soll gegen das Coronavirus und Covid-19 einsetzbar sein.

Die Behandlung stellt die vollständige Zerstörung von Organismen wie Mikroorganismen, Pilzen, Bakterien und Viren sicher und schädigt dabei nicht die Zellen und die DNA des Menschen, so die Forschungsgruppe in einer Stellungnahme. Die Methode wurde erstmals nach dreijähriger Forschung türkischer Wissenschaftler unter dem Namen "TurkishBeam Selective-Sensitive UVC and Laser Therapy", kurz "TurkishBeam", etabliert und entwickelt.

Mit Strahlung gegen das Coronavirus?

Ein Antrag für eine klinische Studie wurde beim türkischen Gesundheitsministerium gestellt, nachdem positive und vielversprechende Ergebnisse aus Tierversuchen zur Behandlung von Viruserkrankungen wie COVID-19 erhalten worden waren. Der Antrag wurde am 4. Mai 2020 genehmigt. Nach der Genehmigung wurden die notwendigen Prozesse zur Implementierung der Methoden am Menschen gestartet. "TurkishBeam" wurde offiziell von der Cleveland Clinic in den USA und der University of New York zu Tests und Analysen angefordert.

Seit 2017 führt RD Global INVAMED Studien zu Krankheitserregern und Mikroorganismen durch, die mit dieser Behandlungsmethode Infektionen verursachen. Seit November 2019 konzentrierte sich die Gruppe auf Studien zu COVID-19 mit derselben Methode.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.