dha

​Türkei: Wochenendausgangssperre in 24 Provinzen beendet

11.5.2020 9:38 Uhr

Um Mitternacht endete die fünfte Wochenendsperre in mittlerweile nur noch 24 Provinzen der Türkei zur Eindämmung des Coronavirus – mit einer Besonderheit: Erstmals seit fast zwei Monaten durften Bürgerinnen und Bürger über 65 Jahren am Sonntag für vier Stunden ihre Wohnungen und Häuser verlassen.

Nachdem die bisherigen Sperren 31 Provinzen umfassten, waren es an diesem Wochenende nur 24: Ankara, Adana, Balikesir, Bursa, Denizli, Diyarbakir, Eskisehir, Gaziantep, Istanbul, Izmir, Kahramanmaras, Kayseri, Kocaeli, Konya, Manisa, Mardin, Ordu, Sakarya, Samsun, Sanliurfa, Tekirdah, Trabzon, Van und Zonguldak.

Ausgangserlaubnis für ältere Bürgerinnen und Bürger

Es war ein bittersüßer Muttertag in der Türkei, denn Besuche in Alten- und Pflegeheimen waren in diesem Jahr verboten. Doch zumindest konnten Bürgerinnen und Bürger über 65 Jahren, für die seit dem 21. März ein komplettes Ausgangsverbot besteht, am Sonntag erstmals von 11.00 - 15:00 Uhr ihre Wohnungen und Häuser verlassen und in der fußläufigen Umgebung ein wenig frische Luft schnappen.

Kinder unter 14 dürfen am Mittwoch nach draußen

Auch für Kinder und Jugendliche unter 20 Jahren, die bereits seit dem 1. April isoliert zuhause bleiben müssen, gibt es bald Lockerungen. Für Kinder unter 14 Jahren geht es am Mittwoch erstmals wieder nach draußen, die Jugendlichen zwischen 14 – 20 Jahren sind dann Freitag dran.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.