imago images / agefotostock

​Türkei-Urlaub: Sechs wunderbare Gründe, um Marmaris auch im Winter zu erleben

25.1.2021 21:06 Uhr

Einheimische bevorzugen in Marmaris eher den Winter als den Sommer. Und sie haben dafür gute Gründe.

Ermäßigte Preise

Bild: imago images/ agefotostock

Obwohl das Wetter drastisch abkühlt und nasser wird, spricht nichts dagegen, im Winter in die Marmarisregion zu reisen. Vor allem sind die Preise in dem Zeitraum viel günstiger und Sie können trotzdem eine erholsame Auszeit in großartigen Spa-Hotels mit Saunen und Whirpools genießen. Um im Winter getrübte Laune zu vertreiben, eignet sich Urlaub in Marmaris daher besonders gut.

Nationalparks

Bild: Hürriyet

Auch noch im Winter kann man die schönen Naturwunder der Region bewundern. Besonders sehenswert ist der Marmaris-Naturpark, der 1996 als Nationalpark unter Schutz gestellt wurde. Dieses großartige Biosphärengebiet wird vom World Wide Fund for Nature (WWF) unter 25 Sonderpunkten der Welt gezeigt. Neben wunderschöner Pflanzenvielfalt können Naturliebhaber hier auf eine große Tiervielwalt treffen wie verschiedene Arten von Vögeln und niedlichen Caretta Carettas.

Historische Sehenswürdigkeiten

Neben Naturwundern hat die Region Marmaris allerdings auch zahlreiche historische Schätze wie die Kanuni-Straße, die die Spuren von Sultan Süleyman trägt, der im 16. Jahrhundert nach Marmaris kam, um Rhodos zu erobern.

Bild: Hürriyet
Auch die Marmaris Burg an der Kanuni-Straße, sich über dem Kaleici-Hügel befinder, der einem Labyrinth ähnelt, ist einer der Schätze des Gebiets. In den Korridoren der Burg soll ein Schatz der Geschichte verborgen sein. Die alten Lampen, Münzen, Glasarbeiten, Stelen und Sarkophage, die hier entdeckt wurden, sind im Archäologischen Museum ausgestellt. Im Museum befindet sich zudem auch eine zwei Meter lange antike Bronzestatue einer Frau, die kürzlich in Marmaris versehentlich in Fischernetzen entdeckt wurde.

Antike Städte in der Nähe

Es gibt Spuren von 12 verschiedenen alten Siedlungen in Marmaris und seiner unmittelbaren Umgebung, die eine wichtige Hafensiedlung von Kariern bis zum Osmanischen Reich darstellt. Die wichtigste Stätte von Marmaris ist hierbei jedoch Amos.

Amos, das nach einer 20-minütigen Fahrt über die Route Icmeler - Turunc erreicht werden kann, liegt auf dem Karischen Weg. Theater, Tempel und einige Statuenbasen sind in der alten Siedlung auf einem steilen Hügel zu sehen.

Fisch und Sonntagsfrühstück

Bild: Hürriyet/ Melis YILMAZ

Wer sich dazu entscheid nach Marmaris zu reisen, sollte den Ort nicht verlassen ohne den Fisch sowie den "Sonntagsfrühstück" probiert zu haben, für die die Region Türkei-weit bekannt ist.

"Wellness-Märkte"

Der zentrale Markt in Marmaris wird donnerstags und sonntags eingerichtet. Er ist für seine Produkte für ein gesundes Lebensstil bekannt und wird daher auch als "Wellness-Markt" bezeichnet.

Darüber hinaus gibt es jeden Tag mindestens einen Markt in verschiedenen Teilen des Distrikts. Im Winter lassen sich hier weniger Touristen blicken, sodass Sie sich sorglos beim Shoppen austoben können.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.