Hürriyet

​Türkei und Dänemark wollen den Handel auf 5 Mrd. USD steigern

29.10.2020 15:12 Uhr

Die Türkei und Dänemark wollen den bilateralen Handel von rund 2 Mrd. USD (etwa 1,7 Mrd. Euro) auf bis zu 5 Mrd. USD (ca. 4,3 Mrd. Euro) jährlich steigern, gab die türkische Handelsministerin Ruhsar Pekcan am 27. Oktober bekannt.

Die Türkei und Dänemark haben die zweite Sitzung des 2013 eingerichteten "Joint Economic Trade Committee" per Videokonferenz abgehalten.

Nach der Diskussion berichtete Ministerin Ruhsar Pekcan, sie habe mit dem dänischen Außenminister Sebastian Kofod eine Reihe von Themen erörtert, darunter auch die verstärkte Zusammenarbeit in den Bereichen Industrie, Dienstleistungen und Landwirtschaft.

Kooperationspotenzial in verschiedenen Bereichen

Beide Länder, die NATO-Verbündete sind, würden über "Kooperationspotenzial in verschiedenen Bereichen", darunter Verteidigung, erneuerbare Energien, Medizin, Chemie und Automobilindustrie, besitzen, fügte sie hinzu.

"Wir glauben, dass die Aktualisierung der Zollunion der EU mit der Türkei für beide Seiten von Vorteil sein wird", sagte Pekcan.

Auf dem Treffen sei zudem die Bedeutung der Verwendung lokaler Währungen im bilateralen Handel erörtert worden.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.