Hürriyet

​Türkei: Tempel der Hekate für Touristen restauriert

13.9.2020 22:55 Uhr

Lagina war ein antiker Ort in Karien, der über ein bedeutendes Heiligtum verfügte. Der Hekate-Tempel im heutigen Bezirk Yatagan der westlichen Provinz Mugla war ein wichtiges Zentrum des heidnischen Glaubens. Nun wurde der „heilige“ Tempel, der vermutlich aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. stammt, für Besucher und Touristen restauriert.

Professor Bilal Sögüt, Leiter der Ausgrabung in dem Tempel in Mugla, berichtete im Gespräch mit der staatlichen Nachrichtenagentur, dass der Tempel, der im Namen von Hekate erbaut wurde, wohl der Einzige weltweit sein soll. Die Restaurierungsarbeiten sollen den Tempel der griechischen Göttin wiederbeleben.

Ausgrabungen im Tempel

Die Ausgrabungen, die in dem Tempel zwischen 1891 und 1892 von Osman Hamdi Bey, einem der ersten türkischen Museumsgründer und einer der bekanntesten türkischen Künstler, begonnen wurden, liefen in wechselnden Abständen bis 2011. Viele in der Region entdeckte Artefakte werden heute in dem von Osman Hamdi Bey gegründeten Istanbul Archäologie Museum und dem Mugla Museum ausgestellt.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.