imago images / CHROMORANGE

​Türkei: Istanbul Top-Adresse in Europa für Immobilienkäufer aus dem Ausland

12.1.2021 15:11 Uhr

Nach den Untersuchungen von Nevita, einer Immobilienverkaufsfirma für Ausländer, ist Istanbul die attraktivste Stadt unter den Metropolen in Europa, gemessen am durchschnittlichen Quadratmeterpreis. Laut der Studie zieht Istanbul, eine der am meisten bevorzugten Städte für Ausländer beim Wohnungskauf in den letzten Jahren, weiterhin Investoren über interessante Kaufpreise an.

Die Hälfte der Häuser, die in der Türkei an Ausländer verkauft wurden, stammten aus Istanbul. 2019 investierten 20.857 Ausländer in Wohneigentum am Bosporus. Im Jahr 2020 waren es trotz des Ausbruchs der Pandemie von Covid-19 immer noch 16.867 Objekte, die von Ausländern erworben wurden. Istanbul zeichnet sich durch seine nationale und internationale Investitionsattraktivität aus und entwickelt sich unter den Weltstädten beim Verkauf von Wohnimmobilien an Ausländer rasant weiter.

Der durchschnittliche Quadratmeterpreis beim Hausverkauf in Istanbul wurde mit 462 Euro berechnet. In Paris zahlt man 11.613, 10.797 in London, 8442 in München, 2630 in Madrid, 3346 in Lissabon. Trotz der schwierigen Bedingungen, die durch den Corona-Ausbruch verursacht wurden, konnte der türkische Immobiliensektor im vergangenen Jahr seine Verkaufszahlen halten.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.