DHA

​Türkei: IS-Terrorist in Ankara festgenommen

3.1.2021 16:31 Uhr

Laut Sicherheitsquellen haben türkische Sicherheitskräfte am 3. Januar einen Terroristen in der Hauptstadt Ankara wegen Verbindungen zur Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) festgenommen. Dabei wurde umfangreiches Datenträgermaterial sichergestellt, welches möglicherweise zu weiteren Verhaftungen führen könnte.

Auf einen Hinweis hin, dass ein Terrorist mit dem Codenamen Ibrahim in der Hauptstadt Ankara eingetroffen sei, starteten der türkische Geheimdienst und die Anti-Terror-Polizei der Provinz eine gemeinsame Operation. Sie identifizierten den Terroristen, der zuvor an den bewaffneten Aktivitäten der Terrorgruppe im Irak teilgenommen hatte und den IS bei Terroranschlägen wie dem Bau eines mit Bomben beladenen Fahrzeugs in Konfliktgebieten unterstützte. Auf Anweisung und mit einem Haftbefehl der Staatsanwaltschaft in Ankara führten die Sicherheitsteams eine Operation durch und verhafteten den Terroristen unter einer von ihm genutzten Adresse.

Bei der Durchsuchung am Versteck des Terroristen wurden ein Mobiltelefon, vier SIM-Karten und ein Notebook mit den Informationen der Terrorgruppe beschlagnahmt. Während der Operation beschlagnahmten die Sicherheitskräfte auch Videomaterial, das den in Konfliktgebieten aktiven Terroristen zeigt, sowie Fotos vieler IS-Mitglieder, mit denen er in Kontakt stand. Nach dem Verhör bei der Polizei in Ankara wurde der Terrorist an die Justizbehörden verwiesen und ins Gefängnis in U-Haft gebracht. Die Untersuchung wird erweitert, um neue Verdächtige festzunehmen, fügten die Quellen hinzu.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.