imago images / ZUMA Press

​Türkei: Hotelauslastung im Januar gestiegen

26.2.2020 13:41 Uhr

Wie der türkische Hotelverband TÜROB (Türkiye Otelciler Birligi) in einem durch die Datenanalysten STR erarbeiteten Bericht offenlegte, ist die Hotelauslastung in der Türkei im Vorjahresvergleich im Januar um 6,4 Prozent auf 61,9 Prozent gestiegen.

Die Hotelpreise seien im Durchschnitt um 8,9 Prozent auf rund 68 Euro pro Übernachtung angezogen worden.

Istanbul zu 69 Prozent ausgelastet

Die Millionenmetropole am Bosporus ist auch im Januar bei Touristen beliebt. Hier waren die Hotels im Januar zu 69 Prozent ausgelastet, was einer Steigerung im Vergleich zu Januar 2019 von 9,7 Prozent entspricht.

Ein Hotelzimmer in Istanbul kostet im Durchschnitt 82,20 Euros (76,60 Euro im Januar 2019).

Minimaler Rückgang in Antalya

Während türkeiweit die Hotels mehr zu tun hatten, als noch im letzen Januar, gibt es in Ferienparadies für diesen Januar einen minimalen Rückgang von 0,5 Prozent zu verzeichnen. Hier kostet ein Hotelzimmer aktuell um die 51 Euro.

Abgesehen von den größten Städten der Türkei (Istanbul, Ankara, Izmir und Antalya) blieben die Hotelpreise ansonsten relativ konstant bei etwa 41 Euro pro Nacht.

(be/dha)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.