imago images / Bernd Günther

​Türkei: Einreise ab 28. Dezember nur mit negativem PCR-Test

25.12.2020 22:16 Uhr

Das Gesundheitsministerium der Türkei gab bekannt, dass alle Flug-Passagiere aus dem Ausland verpflichtet sind, einen negativen PCR-Test vorzulegen, der maximal 72 Stunden vor dem Check-In datiert ist. Diese Entscheidung hat ihre Gültigkeit bei Flugreisenden ab Montag, 28. Dezember und ab dem 30. Dezember bei der Einreise auf dem Land- oder Seeweg. Die Regelung behält bis zum 1. März 2021 ihre Gültigkeit.

Bilal Eksi, General Manager von THY, hat über seinen Social-Media-Account einen Beitrag zur neuen Entscheidung über das Coronavirus veröffentlicht. "Jetzt haben wir auf Ersuchen des türkischen Gesundheitsministeriums eine PCR-Testanforderung bei der Einreise ab dem 28. Dezember als Teil des Kampfes gegen Covid-19. Alle Passagiere müssen ein PCR-Zertifikat vorlegen, das maximal 72 Stunden vor dem Check-In ausgestellt wurde."

Gesundheitsminister Fahrettin Koca kündigte an, dass ab Montag, dem 28. Dezember, alle Flugpassagiere und ab dem 30. Dezember auch alle Menschen, die auf dem Land- oder Seeweg in die die Türkei einreisen, einen solchen negativen PCR-Test vorlegen müssen. "Wir verfolgen die aktuellen wissenschaftlichen Entwicklungen und treffen unsere Vorkehrungen zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie, die die Welt weiterhin bedroht. Aufgrund der weltweit zunehmenden Zahl von Fällen und der Beschleunigung der Epidemie waren neue Maßnahmen für Ankünfte aus dem Ausland erforderlich", sagte der Gesundheitsminister. "Diejenigen, die ihren Test bei der Einreise in unser Land nicht an der Grenze einreichen, werden an den Adressen unter Quarantäne gestellt, an denen sie wohnen werden. Diese Anweisung wird bis zum 1. März 2021 gültig sein", fuhr Koca fort.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.