imago images / Rainer Weisflog

​Türkei: Einkaufsmanagerindex PMI steigt im Mai an

1.6.2020 12:42 Uhr

Wie die Industrie- und Handelskammer Istanbul (ISO) mitteilt, lag der Einkaufsmanagerindex PMI der Türkei lag im Mai bei 40,9 Punkten. Das ist eine Verbesserung nach den 33,4 Punkten aus dem April, liegt aber immer noch unter der 50er-Marke, welche aussagt, dass man keine Veränderungen nach oben oder unten erwartet. Alle Werte unter 50 sagen, dass die Aussichten nicht positiver Natur sind und eine weitere Abschwächung der Geschäftsbedingungen in der Branche signalisiert.

Die neuesten PMI-Umfragedaten der Industrie- und Handelskammer von Istanbul und von IHS Markit wiesen auf eine anhaltende Störung des türkischen verarbeitenden Gewerbes infolge der Covid-19-Pandemie hin. Produktion und Auftragseingang verlangsamten sich erneut stark, wenn auch in geringerem Maße als im April. Darauf basierend reduzieren Unternehmen die Beschäftigungsquote und das Einkaufsverhalten. Auf der Preisseite beschleunigten sich die Werte sowohl auf der Inputkosten als auch der Outputpreis-Inflation aufgrund der Währungsschwäche der Türkischen Lira.

Noch keine Wachstumserwartungen bei den Unternehmen

Andrew Harker, Wirtschaftsdirektor bei IHS Markit, kommentierte die Umfragedaten der Istanbuler Industrie- und Handelskammer für das verarbeitende Gewerbe der Türkei wie folgt : "Das türkische verarbeitende Gewerbe war laut dem jüngsten PMI im Mai weiterhin von den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie betroffen. Das sagen die aktuellen Daten, die eine rasche Erholung nach einer starken Verlangsamung im April verhindern. Die Abschwächungsraten gingen jedoch zurück, was darauf hindeutet, dass sich der Sektor auf dem Weg der Erholung befindet. Solange das Virus weiterhin unter Kontrolle gebracht wird, sollten Wachstumszahlen in den kommenden Monaten zurückkehren."

Die Datensätze der Industrie- und Handelskammer in Istanbul zum PMI ist ein zusammengesetzter einstelliger Indikator für die Fertigungsleistung. Es wird aus Indikatoren für Auftragseingang, Produktion, Beschäftigung, Lieferzeiten der Lieferanten und Einkaufsbestände abgeleitet. Erst Zahlenwerte, die der 50er-Marke liegen, zeigen eine allgemeine Verbesserung des Sektors an.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.